Gutscheincode angewendet. Weiter zur Bezahlung mit Rabatt. Gutscheincode angewendet.
Weiter zur Bezahlung mit Rabatt.

*Gültig für monatliche Abos im Wert von mehr als 100 € und Sprachmarathonkurse.

Warum Englisch als Fremdsprache so beliebt ist

Mit echten Lehrern im Live-Unterricht

Englisch als Fremdsprache

Es gibt viele gute Gründe, warum man Englisch als Fremdsprache lernen sollte. Es gibt über 6000 verschiedene aktiv gesprochene Sprachen auf der Welt, jedoch ist und bleibt Englisch ein gemeinsamer Grund der Kommunikation für Sprechende aller Sprachen.

Zufolge neuester Statistiken, sprechen mehr als 375 Millionen Menschen Englisch als Muttersprache. Englisch ist die offizielle Amtssprache in 54 Ländern, die über Europa, Amerika, Afrika, Asien und Ozeanien verteilt sind. Diese Länder sind so mannigfaltig wie Neuseeland, Südafrika, Belize, Indien, Malta und Singapur. Das bedeutet, dass Englisch eine wahre Weltsprache ist, was die Verständigung über den gesamten Globus einfach und bequem macht.

Zudem ist Englisch die weltweit beliebteste Fremdsprache. Der British Council schätzt, dass zu jeder gegebene Zeit etwas 1 Milliarde Menschen Englisch als Fremdsprache lernen. Englisch wird als zweite Sprache an Schulen in hunderten von Ländern auf der ganzen Welt gelehrt, von Frankreich bis Thailand, Israel bis Malaysien, in Schweden, China und vielen anderen Ländern. Weil Englisch rund um den Globus unterrichtet wird, fühlen Sie sich während Ihres Lernprozesses auch nie allein und es ist sehr einfach, Gleichgesinnte zu finden, mit denen Sie Ihre Erfahrungen teilen können auf dieser wundervollen Reise durch die Welt von Englisch als Fremdsprache.

Schwierigkeiten beim Englischlernen

Sie haben sich also entschieden, Englisch als Fremdsprache zu lernen. Haben Sie Angst davor Fehler zu machen? Falls dem so ist, dann lassen Sie Ihre Angst sich Ihnen nicht in den Weg stellen beim Erreichen Ihrer Ziele. Sie sind nicht alleine: Lernende einer Fremdsprache machen oft Fehler, da sie sich von ihrer Muttersprache beeinflussen lassen. Die beste Strategie ist es, sich mit den bekanntesten Stolpersteinen vertraut zu machen, die Sie widerfahren, wenn Sie Englisch als Fremdsprache lernen. Dies wird Ihnen dabei helfen diese zu vermeiden und erfolgreiche Lernmuster zu entwickeln.

  • Probleme bei der Aussprache
    Sind Sie jedes Mal frustriert, wenn Sie es versuchen, sich auf Englisch zu unterhalten und Leute Sie nicht verstehen können? Es kann sein, dass Sie einen bestimmten Laut inkorrekt aussprechen. Zum Beispiel sind Englische Vokale offenkundig schwer zu meistern für Muttersprachler solcher Sprachen wie Spanisch und Italienisch. Warum? Es gibt nur 5 vokalische Laute im Spanischen, während es im Englischen bis zu 20 geben kann. Für Chinesen mag es schwer sein, die vielen unterschiedlichen Realisierungen des Lautes “r” im Englischen zu produzieren und Menschen mit Arabisch als Muttersprache können Probleme bei der Aussprache des Konsonanten “p” haben, da dieser in ihrer Muttersprache nicht existiert.
  • Syntax und Grammatik
    Viele Menschen, die eine neue Sprache lernen, übertragen das grammatikalische System ihrer Muttersprache auf Englisch. Zum Beispiel verwenden viele asiatische Sprachen keine Artikel (bestimmt: der, die, das; unbestimmt: ein, eine, ein), was in grammatikalisch falschen Sätzen resultiert, wie z. B. “My mother is woman” (Meine Mutter ist Frau). Spanischsprachige Menschen übersetzen vielleicht direkt vom Spanischen ins Englische und sagen Dinge wie “I have 20 years old” (Ich habe 20 Jahre). Franzosen haben vielleicht Probleme mit der Wortfolge und bauen falsche Sätze wie “I play sometimes football” (Ich manchmal spiele Fußball) oder “he is your brother?” (Er dein Bruder ist?).
  • Probleme mit dem Vokabular
    Die falsche Verwendung des Vokabulars ist eine weit verbreitete Herausforderung. Das Englische hat Dutzende sogenannter “Falscher Freunde” – Wortpaare, die ähnlich in Ihrer Muttersprache und im Englischen sind, aber eine ganz andere Bedeutung haben. Zum Beispiel heißt “piles” Batterien auf Französisch, aber ganz und gar nicht Batterien auf Englisch (es ist nämlich das Wort für Hämorrhoiden). Spanischsprachige Menschen verwenden das Wort “sympathetic” (was so viel wie mitfühlend auf Englisch heißt) vielleicht falsch, weil sie denken, dass es das gleiche wie das spanische Wort “simpatico” (sympathisch) heißt.

Hier bei Lingoda glauben wir daran, dass Schwierigkeiten und Hindernisse Möglichkeiten zum Lernen bieten und wir können Ihnen dabei helfen, Ihre Englischkenntnisse mit unseren interaktiven Lernmethoden und unseren erfahrenen muttersprachlichen Lehrkräften zu verbessern.

Die Vorteile des Lernens von Englisch als Fremdsprache

Englisch als Fremdsprache online zu lernen, könnte eine der besten Entscheidungen Ihres Lebens sein. Fließend in Englisch zu sein, kann Ihnen auf viele Arten und Weisen helfen, ob Sie nun reisen möchten, in einem englischsprachigen Land studieren möchten, auswandern oder Ihre Einstellungschancen verbessern möchten. Denken Sie dabei an das Folgende:

  • Englisch ist die beliebteste Sprache im Internet. Im Jahr 2010 gab es mehr als 536 englischsprachige User online. Fast 5,5 Milliarden Webseiten sind auf Englisch verfügbar.
  • Ungefähr 66 Prozent aller Wissenschaftler und Akademiker verwenden Englisch als Fremdsprache.
  • Fünfundzwanzig Prozent der Weltbevölkerung sprechen Englisch auf einem Anfänger- oder mittleren Level.
  • Manche Berufe sind für Sie einfach unzugänglich, falls Sie kein Englisch können. Einige dieser Berufe sind zum Beispiel Fluglotse, Berufe im diplomatischen Bereich und Berufe in der Computerindustrie und Informationstechnologie.
  • Falls Sie in einem englischsprachigen Land arbeiten oder leben möchten, werden Sie Einwanderungsbehörden nach einem Zertifikat fragen, dass Ihre Sprachkompetenzen bescheinigt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir in einer globalisierten Welt leben, in der nur kompetente Sprecher des Englischen die besten Möglichkeiten der Entwicklung in ihrem privaten und beruflichen Leben haben.